Lebenslauf des Abgeordneten Geert Mackenroth

Die wichtigsten Daten zum Lebenslauf von Geert Mackenroth finden Sie hier. Bitte wenden Sie sich an die Geschäftsstelle, wenn Sie weitergehende Informationen benötigen.

Curriculum vitae

Mein Lebenslauf

  • geboren am 01. Februar 1950 in Kiel
  • 1968 Abitur, danach Studium der Rechtswissenschaften in Kiel und Tübingen
  • Referendariat in Schleswig-Holstein, Assessorexamen in Kiel und Hamburg
  • 1975 Staatsanwalt in Bremen
  • 1977 Abordnung zur Generalstaatsanwaltschaft Bremen
  • 1979 Richter am Amtsgericht in Bad Oldesloe (Schleswig-Holstein)
  • 1986 Direktor des Amtsgerichts in Mölln
  • 1987 Abordnung an das Oberlandesgericht in Schleswig
  • 1990 bis 1999 Vorstandsmitglied, ab 1994 Vorsitzender des Schleswig-Holsteinischen Richterverbandes sowie Mitglied im Vorstand des Deutschen Richterbundes
  • 2001 bis 2003 Vorsitzender des Deutschen Richterbundes
  • 1995 bis 2000 Vorsitzender des Hauptrichterrates beim Justizministerium des Landes Schleswig-Holstein
  • 1996 bis 2001 Mitglied des Richterwahlausschusses des Schleswig-Holsteinischen Landtages
  • Januar 2000 bis Juli 2003 Präsident des Landgerichts Itzehoe
  • von August 2003 bis zum 10. November 2004 Staatssekretär des Sächsischen Staatsministeriums der Justiz
  • vom 11. November 2004 bis 30. September 2009 Sächsischer Staatsminister der Justiz
  • seit 30. August 2009 Mitglied des 5. Sächsischen Landtags
  • seit 2009 Landesvorsitzender des Opferschutzvereins WEISSER RING
  • seit 2010 Stellvertretender Landesvorsitzender des DRK
  • seit 2011 CDU-Kreisvorsitzender Meißen
  • seit 2013 Mitglied des Kuratoriums Schloss Nossen
  • seit 31. August 2014 Mitglied des 6. Sächsischen Landtags

Ich bin verheiratet und habe vier erwachsene Kinder.