Rupert Neudeck war ein engagierter Helfer mit Herz und Verstand

Pressemitteilung 11/2016 vom 31.05.2016

Zum Tod von Rupert Neudeck erklärt der Sächsische Ausländerbeauftragte Geert Mackenroth:

„Mit Rupert Neudeck haben wir einen großartigen Menschenfreund verloren. Rupert Neudeck hat mit seinem Leben und seinem gezielten Engagement Maßstäbe gesetzt. Er ist ein Vorbild für die Menschen in unserer Gesellschaft. Mit wachem Verstand analysierte er die Situation der Flüchtlinge an allen Krisenherden der Welt, half pragmatisch und strategisch. Er ist ein Sinnbild praktischer Humanität. Sein Rat, seine Analyse und seine Vorschläge zum Umgang mit Schutzsuchenden aus aller Welt werden uns fehlen.

Besonders imponiert haben mir seine jüngsten gezielten Projekte in Nordafrika. Dort versucht er mit seiner Organisation Jugendlichen durch Ausbildung und Qualifizierung eine Perspektive in ihren Heimatländern zu geben.“

Rupert Neudeck referierte noch am 2. Februar auf Einladung des Ausländerbeauftragten im Plenarsaal. Neudeck ging in seinem Vortrag „Können wir alle aufnehmen?" auf die aktuelle Entwicklung der weltweiten Flüchtlingssituation und ihre Folgen für Deutschland ein.