Präsentation „Sachsen: Weltoffen!“

Pressemitteilung 28/2016 vom 07.11.2016

Die Staatsministerin für Gleichstellung und Integration und der Sächsische Ausländerbeauftragte laden zur Vorstellung des Projektes mit dem Institut für Sächsische Geschichte und Volkskunde ein.

Sachsen – ein Einwanderungsland? Ja!

Historisch betrachtet war Sachsen seit jeher ein Zuwanderungsgebiet. Migration und die Begegnung mit „Fremden“ sind der geschichtliche Normalfall. Das Institut für Sächsische Geschichte und Volkskunde hat dieses Phänomen genauer untersucht und präsentiert in der Publikation „Sachsen: Weltoffen!“ die Forschungsergebnisse. Die Publikation wurde mit finanziellen Mitteln der Sächsischen Staatsministerin für Gleichstellung und Integration, Petra Köpping sowie dem Sächsischen Ausländerbeauftragten, Geert Mackenroth, Staatsminister a.D. hergestellt.

Wir laden Sie herzlich zur Präsentation ein.

Präsentation der Publikation „Sachsen: Weltoffen!“

Termin: 10. November
Zeit: 11 Uhr

Ort: Restaurant Chiaveri im Sächsischen Landtag
Bernhard-von-Lindenau-Platz 1
01067 Dresden

Teilnehmer:

Petra Köpping, Sächsische Staatsministerin für Gleichstellung und Integration

Geert Mackenroth, Sächsischer Ausländerbeauftragter, Staatsminister a.D.

Prof. Dr. Winfried Müller, Direktor des Instituts für Sächsische Geschichte und Volkskunde

Vertreter des Thelem-Verlages

Autorinnen und Autoren