Brückenbauer zwischen Sachsen und der Welt

Pressemitteilung 06/2010 vom 03.06.2010

Am Samstag, dem 5. Juni 2010 findet im Sächsischen Landtag ein Festakt für Neubürgerinnen und Neubürger in Sachsen statt. Veranstalter sind der Sächsische Ausländerbeauftragte Professor Martin Gillo und der Sächsische Staatsminister des Innern Markus Ulbig.

Den Festvortrag wird der Dekan der juristischen Fakultät der Friedrich-Schiller-Universität Jena, Prof. Dr. Dr. h.c. Eberhard Eichenhofer halten.

 

Der Festakt ist als Willkommensgruß für die 731 Personen gedacht, die 2009 in Sachsen die deutsche Staatsbürgerschaft erhalten haben.

 

„Wer sich entscheidet, die deutsche Staatsbürgerschaft anzunehmen, der ist auch ein wichtiger Brückenbauer zwischen den Welten. Die Vielfalt, die unsere neuen Mitbürgerinnen und Mitbürger einbringen, macht Sachsen zu einer lebendigeren und kreativeren Heimat.“

 

Unter diesem Motto wird Professor Gillo die Neueingebürgerten während der Veranstaltung nach ihren Ideen für eine noch weltoffenere Heimat fragen. Die Ideen werden auf einer großen Wand gesammelt und bei der weiteren Arbeit berücksichtigt.

 

Im Anschluss an den feierlichen Teil des Programms ist Raum für vielfältige Begegnungen. Unter anderem werden die Ehrengäste des Tages, die Vizeweltmeister im Eiskunstlauf Aljona Savchenko und Robin Szolkowy, für Gespräche und Autogramme zur Verfügung stehen.

 

Um 13.30 Uhr werden vor dem Landtag gemeinsam Luftballons gestartet. 

 

Zur Veranstaltung haben sich über 300 Personen angemeldet, darunter viele Familien.

 

Beginn 10.30 Uhr im Plenarsaal des Landtags, Ende gegen 13.30 Uhr nach dem Start der Luftballons vor dem Landtagsgebäude (bei schönem Wetter) oder in der Lobby.

 

Der Termin ist für die Bildberichterstattung besonders geeignet.