Finale des Street Soccer Turniers – Sport als wichtiger Baustein der Integration in Sachsen

Pressemitteilung 15/2010 vom 19.11.2010

Als Schirmherr der „Street Soccer Tour“ wird der Sächsische Ausländerbeauftragte, Prof. Dr. Martin Gillo, morgen das Siegerteam der diesjährigen Tour mit dem Wanderpokal „Fair Play“ auszeichnen.

Das Finale der „Street Soccer Tour“ 2010 in der Altersklasse 12/13 wird am 20. November von 10 - 16 Uhr in Döbeln in der Sporthalle Burgstraße ausgetragen. Die Siegerehrung findet gegen 15 Uhr statt.

„Beim street soccer geht es nicht einfach um Tore. Hier geht es um viel mehr: Darum, dass man gemeinsam etwas erreicht, egal welche Hautfarbe man hat. Darum, dass man sich schätzen lernt, auch wenn der oder die Mitspielerin anders ist also man selbst. Und darum, dass Fair Play weiterbringt als eine Ellenbogen-Gewinnmentalität. Von diesem Spiel können wir alle lernen“, sagt Martin Gillo.

Der Landessportbund Sachsen veranstaltet die Street Soccer Tour bereits zum siebenten Mal im Rahmen des Bundesprogramms „Integration durch Sport“. In den Turnieren spielen Mädchen und Jungen mit und ohne Migrationshintergrund gemeinsam in einem Team miteinander. Punkte erringen sie nicht nur durch Tore, sondern vor allem durch das Einhalten von Fairness-Regeln während des Spiel.

Der vom Sächsischen Ausländerbeauftragten gestiftete Wanderpokal „Fair Play“ steht als Zeichen für ein ehrliches, gerechtes und tolerantes Miteinander verschiedener Kulturen.

Ansprechpartner für die Presse


Markus Guffler
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Bernhard-von-Lindenau-Platz 1
01067 Dresden

Telefon: 0351 493-5171
Telefax: 0351 493-5474
E-Mail schreiben