Sachsens Ausländerbeauftragter besucht den Gedenkgottesdienst für den getöteten Kamal Kilada

Pressemitteilung 16/2010 vom 26.11.2010

Am Samstag, den 27. November 2010, wird ein Gedenkgottesdienst der koptisch orthodoxen Kirche für den gewaltsam getöteten neunzehnjährigen Leipziger Kamal Kilada in der katholischen Kirche St. Laurentius in Leipzig, Witzgallstr. 20 stattfinden.

Prof. Dr. Martin Gillo wird an dem Gedenkgottesdienst teilnehmen. „Es ist mir wichtig, der Familie in dieser schweren Zeit beizustehen und ich möchte deutlich machen, dass wir Sachsen unseren ausländischen Mitbürgern in Freud und Leid verbunden sind. Das tragische Schicksal eines Migranten inmitten unserer Gesellschaft ist uns nicht egal.“, so Gillo in Dresden.

Kamal Kilada war Mitglied der evangelischen Kirche in Leipzig, seine Mutter koptische orthodoxe Christin. Der Gottesdienst wird vom koptischen orthodoxen Pater Gerges El Moharaky geleitet werden und in englisch und auf arabisch stattfinden.

Die Familie und etwa 100 Freunde und Bekannte der Familie aus der koptisch orthodoxen Gemeinde werden dem Gottesdienst beiwohnen. Der Gottesdienst beginnt 9:30 Uhr und dauert etwa bis 12:00 Uhr. Im Anschluss findet ein arabisches Zusammensein statt, die Teilnahme steht allen offen. 
 

Ansprechpartner für die Presse


Markus Guffler
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Bernhard-von-Lindenau-Platz 1
01067 Dresden


Telefon: 0351 493-5171
Telefax: 0351 493-5474
E-Mail schreiben