„Alle Deutschen werden Brüder – oder: „Wie wird man einer von uns?“ Sonntagsmatinee am 5. Februar 2012 im Hygienemuseum

Pressemitteilung 1/2012 vom 01.02.2012

Der Sächsischer Ausländerbeauftragte Prof. Dr. Martin Gillo wird am kommenden Sonntag um 11 Uhr die Sonntagsmatinee unter dem Titel „Alle Deutschen werden Brüder – oder: „Wie wird man einer von uns?“ mitgestalten.

Im Podium vertreten sind außerdem Dr. Herbert Lappe, Jüdischer Vorstand der Gesellschaft für Christlich-Jüdischen Zusammenarbeit Dresden, Dr. Mehmet Gürcan Daimagüler, Rechtsanwalt und Buchautor sowie Dr. Bernd Rump, Autor, Publizist, Liedermacher. Der Eintritt zu dieser Veranstaltung im Deutschen Hygienemuseum Dresden ist frei.

Was ist deutsch? Wer ist Deutscher? Ist Deutscher, wer Deutschland „Heimat“ nennt? Ist Deutscher, wer einen deutschen Pass besitzt? Oder braucht es noch mehr dazu, wie manche meinen?

Während die Diskussion über scheinbar integrationsunwillige Migranten in unserem Land ganze Säle füllt, bleibt eine andere, ebenso wichtige Frage meist ungestellt: Wollen die Bundesbürger traditionell deutscher Abstammung die Integration der Migrantinnen und Migranten überhaupt?

Und wenn ja, führen die vorhandenen Konzepte tatsächlich zum gewünschten Erfolg eines respektvollen und bereichernden Miteinanders?

Diesen Fragen werden sich die Referenten gemeinsam mit dem Publikum stellen, um konkrete Vorschläge zu erarbeiten, wie das Zusammenleben in unserer Gesellschaft zukünftig aussehen kann.

Ansprechpartner für die Presse


Markus Guffler
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Bernhard-von-Lindenau-Platz 1
01067 Dresden


Telefon: 0351 493-5171
Telefax: 0351 493-5474
E-Mail schreiben