Verleihung des Sächsischen Integrationspreises 2010

vier fröhliche Jugendliche aus vier Ethnien in einem Park

vier fröhliche Jugendliche aus vier Ethnien in einem Park

Veranstaltung vom 12.08.2010 bis 12.11.2010

Am 12. November um 17:00 Uhr werden die Sächsische Staatsministerin für Soziales, Frau Christine Clauß, und der Sächsische Ausländerbeauftragte Prof. Dr. Martin Gillo im Plenarsaal des Landtags den Sächsischen Integrationspreis verleihen. Schirmherr ist der Landtagspräsident Dr. Matthias Rößler.

Der Sächsische Integrationspreis 2010 »Gemeinsamkeit in Vielfalt«

In diesem Jahr vergeben wir erstmals gemeinsam den Sächsischen Integrationspreis unter dem Motto »Gemeinsamkeit in Vielfalt«. Wir sind überzeugt, dass Vielfalt für Sachsen ein Gewinn und Gemeinsamkeiten eine wichtige Basis für unser Land sind.

Doch wie schafft man eine solche Gemeinsamkeit in Vielfalt? Wie fördert man die Achtung vor dem Anderen? Wie gelingt es, Menschen mit und ohne Migrationshintergrund, ein vielfältiges gemeinsames Leben zu gestalten – sei es im Sport- oder Kulturverein, bei der Freiwilligen Feuerwehr, im Nachbarschaftsprojekt oder im Unternehmen? Wie engagiert man sich in unserem Land für ein gutes Miteinander? Und wie macht man neugierig auf Vielfalt?

Hier sind Sie gefragt! Zeigen Sie uns, wie Sie in Ihrem Alltag, in konkreten Projekten oder Initiativen Gemeinsamkeit herstellen und Vielfalt leben. Zeigen Sie uns, wie man aus Worten Taten macht, wie man Teilhabe ermöglicht und die interkulturelle Öffnung der Gesellschaft befördert.

Unterstützen Sie uns mit Ihren Beispielen und bewerben Sie sich für den Sächsischen Integrationspreis 2010!

Christine Clauß MdL
Sächsische Staatsministerin
für Soziales und Verbraucherschutz

Professor Dr. Martin Gillo MdL
Der Sächsische Ausländerbeauftragte

Wer kann teilnehmen?

Bewerben können sich Vereine, Verbände, Initiativen und Privatpersonen, die auf dem Feld der Integration tätig sind, mit aktuellen Projekten (2009/2010).

Projekte können selbst eingereicht oder von anderen Personen oder Institutionen nominiert werden.

Was kann man gewinnen?

Für den Sächsischen Integrationspreis stehen insgesamt 6.000 Euro zur Verfügung. 4.500 Euro werden vom Sächsischen Ausländerbeauftragten und 1.500 Euro vom Sächsischen Staatsministerium für Soziales und Verbraucherschutz eingebracht.

Diese Summe wird auf mehrere Einzelpreise aufgeteilt. Auf den ersten Preis entfallen 2.500 Euro, auf den zweiten 1.500 Euro und auf den dritten Preis 500 Euro.

Außerdem wird ein Sonderpreis über 1.500 Euro für Projekte vergeben, die sich speziell an Kinder und Jugendliche wenden oder von jungen Akteuren getragen werden.

Wer trifft die Entscheidung?

Die Projekte werden von einer Jury ausgewählt, deren Mitglieder in unterschiedlichsten Bereichen der Integration tätig sind und die verschiedene Perspektiven in die Beurteilung einbringen. Den Vorsitz führen die Sächsische Staatsministerin für Soziales und Verbraucherschutz und der Sächsische Ausländerbeauftragte gemeinsam. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.


Die Jury

Frau Christine Clauß MdL
Staatsminsterin für Soziales und Verbraucherschutz

Prof. Dr. Martin Gillo MdL
Sächsischer Auslanderbeauftragter

Herr Nguyen Binh Dinh
Geschäftsführer ASIA-Lebensmittelhandel & Gastronomie GmbH Chemnitz

Prof. Dr. Wolfgang Donsbach
Institut für Kommunikationswissenschaften TU Dresden

Dr. Manfred Goedecke
stellv. Hauptgeschäftsführer Industrie- und Handelskammer Südwestsachsen

Frau Yeşim Şanlı
Vorstandsmitglied Öffentlichkeitsarbeit, Internationale Frauen Leipzig e.V.

Herr Göran Tranberg
Deutsch-Schwedische Gesellschaft Dresden e.V.

Herr Nabil Yacoub
Sprecher des Sächsischen Migrantenbeirats


Wann und wo ist die Preisverleihung?

Die prämierten Projekte werden am 12. November 2010, 17 Uhr im Sächsischen Landtag unter der Schirmherrschaft des Landtagspräsidenten Dr. Matthias Rößler ausgezeichnet.


Wie läuft das Bewerbungsverfahren?

Hier finden Sie die Bewerbungsunterlagen. Gern senden wir Ihnen die Unterlagen auch zu.