Sächsischer Integrationspreis 2021: Jetzt bewerben!

Pressemitteilung 8/2021 vom 01.07.2021

Zum zwölften Mal verleihen die Sächsische Staatsministerin für Soziales und Gesellschaftlichen Zusammenhalt, Petra Köpping, und der Sächsische Ausländerbeauftragte, Geert Mackenroth, gemeinsam den Sächsischen Integrationspreis. Ausgezeichnet und gewürdigt werden Initiativen, Unternehmen und Vereine, die sich im besonderen Maß für die Integration ihrer ausländischen Mitbürgerinnen und Mitbürger engagieren. Drei Preisträger erhalten je 3.000 Euro.

„Mittlerweile sind wir im zweiten Jahr der Pandemie. Wir wissen, dass Integration ein stufenweiser Prozess ist. Mit der Pandemie wurde dieser Lern- und Sozialisierungsprozess erschwert, gestört und unterbrochen. Deshalb wollen wir die Initiativen, Projekte und Menschen würdigen, die trotz der widrigen Bedingungen kontinuierlich, innovativ und kreativ für andere da waren.“, so Geert Mackenroth zur Intention des Preises.

Mit dem Preis sollen die Engagierten gewürdigt werden, die einen langen Atem bewiesen und gute Ideen umgesetzt haben - Aktive, die beraten und trösten, aber auch stärken und zur Eigenständigkeit befähigen. „Wir wissen, dass es diese Menschen in Institutionen, Firmen, Vereinen und Behörden gibt“, heißt es im Aufruf der Stifter.

Unter der Schirmherrschaft des Landtagspräsidenten Dr. Matthias Rößler werden die Preise am 22. November im Plenarsaal des Sächsischen Landtages verliehen. Alle  Bewerber werden in einer Broschüre präsentiert und zur Preisverleihung eingeladen. In den Sozialen Medien werben die Preisträger des Jahres 2020 mit Videoclips für eine Teilnahme möglichst vieler Aktiver.

Bewerbungen und Vorschläge sind bis zum 30. September möglich. Alle Informationen zum Bewerbungsverfahren, zur Jury und zur Preisverleihung unter

www.saechsischer-integrationspreis.de