Einladung zur Verleihung des Kinderschutzpreises „Sterntaler“

Pressemitteilung 11/2021 vom 14.09.2021

Am 20. September um 14 Uhr wird im Sächsischen Landtag zum siebten Mal der „Sterntaler“ verliehen. Der Preis ist eine gemeinsame Auszeichnung des Deutschen Kinderschutzbundes Landesverband Sachsen e.V. und des Sächsischen Ausländerbeauftragten. Er wird anlässlich des UN-Weltkindertages am 20. September verliehen.

Der Sterntaler würdigt besonderes Engagement in der Arbeit mit Kindern mit Migrationshintergrund und Benachteiligung. Gleichzeitig macht er auf den weiter nötigen Einsatz aufmerksam. Die Verleihung findet im Saal 2 des Bürgerfoyers des Sächsischen Landtags statt. In diesem Jahr wurden besonders Projekte gesucht, die das Leben von Kindern während der Coronapandemie erleichtern, deren Entwicklungschancen verbessern oder pandemiebedingte Einschränkungen abbauen.

An der Preisverleihung nehmen neben den Preisträgern teil:

Susann Rüthrich MdB
Mitglied im Ausschuss Familie, Senioren, Frauen und Jugend; SPD-Kinderbeauftragte und Mitglied in der Kinderkommission

Christina Koch
Vorstandsvorsitzende des Deutschen Kinderschutzbundes Landesverband Sachsen

Silke Brewig-Lange
Vorstandsmitglied des Deutschen Kinderschutzbundes Landesverband Sachsen

Geert Mackenroth MdL
Der Sächsische Ausländerbeauftragte

Constance Arndt - angefragt
Oberbürgermeisterin der Stadt Zwickau

Die Auszeichnung ist mit 3.000 € dotiert. Das Preisgeld soll für die Fortführung des aktuellen Projektes oder ein Nachfolgevorhaben eingesetzt werden. Die Bewerbungsfrist begann am 1. April und endete am 20. August. Beworben hatten sich sechs Initiativen aus Sachsen, die sich vordergründig für die Integration, Teilhabe und Förderung von Kindern mit Migrationshintergrund und Benachteiligung engagieren.

Gern unterstützen wir Sie bei vorbereitenden Recherchen oder Interviews.

Ort:
Bernhard-von-Lindenau-Platz 1
01067 Dresden
Bürgerfoyer Saal 2

Presse-Service: Wenn Sie uns bis Montag, 20.09.2021, Ihre E-Mail-Adresse an saechsab@slt.sachsen.de übermitteln, senden wir Ihnen nach der Veranstaltung Bilder der Preisträger in Profi-Qualität. Für den Zutritt zum Sächsischen Landtag gilt derzeit die 3G-Regel. Bitte bringen Sie einen Mund-Nasenschutz mit, falls der Mindestabstand von 1,5 Metern nicht eingehalten werden kann.