Sächsischer Integrationspreis 2019

Veranstaltung vom 25.07.2019 bis 15.12.2019

Auch im Jahr 2019 verleihen die Sächsische Staatsministerin für Gleichstellung und Integration, Petra Köpping und der Sächsische Ausländerbeauftragte, Staatsminister a.D. Geert Mackenroth, gemeinsam den Sächsischen Integrationspreis. Initiativen, Unternehmen und Vereine, die sich im besonderen Maß für die Integration von Menschen mit Migrationshintergrund engagieren können mit dem Preis ausgezeichnet werden.

Die Staatsministerin für Gleichstellung und Integration, Petra Köpping, und der Sächsische Ausländerbeauftragte, Geert Mackenroth, zeichnen auch in diesem Jahr drei Projekte und Initiativen aus, die sich für den gesellschaftlichen Zusammenhalt in Sachsen einsetzen. Vorrangig ausgezeichnet werden besonders nachhaltige Integrationsprojekte.

Einzelpersonen, Vereine und Initiativen aus Sachsen dürfen sich bewerben oder von Dritten vorgeschlagen werden. Die Initiative oder das Projekt, auf das sich die Bewerbung bezieht, sollte aktuell sein (2018/2019).

Für den Sächsischen Integrationspreis stehen insgesamt 9000 Euro zur Verfügung. Er wird auf drei Preise zu je 3000 Euro verteilt. Alle Bewerber werden durch professionelle Pressearbeit und eine Broschüre bekannt gemacht.

Die Gewinner werden von einer Jury ausgewählt, deren Mitglieder verschiedene Perspektiven in die Beurteilung einbringen. Den Vorsitz führen die Staatsministerin für Gleichstellung und Integration und der Sächsische Ausländerbeauftragte gemeinsam.

Die drei Preisträger werden am 29. November 2019 im Plenarsaal des Sächsischen Landtags ausgezeichnet. Zur Preisverleihung sind alle Bewerber herzlich eingeladen.

Der Wettbewerb steht unter der Schirmherrschaft des Landtagspräsidenten Dr. Matthias Rößler.

Bewerbungen und Vorschläge sind über diese Internetseite oder über den Postweg

Der Sächsische Ausländerbeauftragte
Bernhard-von-Lindenau-Platz 1
01067 Dresden

bis zum Einsendeschluss am 30. September 2019 einzureichen.

Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.