Impressum

Im Impressum finden Sie gesetzlich vorgeschriebene Informationen zu den Herausgebern der Website, zu den beteiligten Unternehmen und zur Abgrenzung von fremden Inhalten. Außer zum Datenschutz und Urheberrecht informieren wir über die barrierefreie Zugänglichkeit des Angebotes.

 

Der Sächsische Ausländerbeauftragte
Geert Mackenroth MdL

Bernhard-von-Lindenau-Platz 1
01067 Dresden


Telefon: 0049 351 493-5171
Telefax: 0049 351 493-5474
E-Mail schreiben

Kein Zugang für elektronisch signierte sowie für verschlüsselte elektronische Dokumente.

In Angelegenheiten des Sächsischen Landtages wird der Freistaat Sachsen durch den Präsidenten Dr. Matthias Rößler vertreten.

Verantwortlich im Sinne von § 18 Absatz 2 Satz 1 Medienstaatsvertrag für die Microsite des Sächsischen Ausländerbeauftragten:
Markus Guffler, Bernhard-von-Lindenau-Platz 1, 01067 Dresden

Redakteur: Markus Guffler
Webmaster: Hartmut Glaß

Verantwortlich im Sinne von § 18 Absatz 2 Satz 1 Medienstaatsvertrag für den Twitter-Account des Sächsischen Ausländerbeauftragten:
Anja Glenk, Bernhard-von-Lindenau-Platz 1, 01067 Dresden

Realisierung: webit! Gesellschaft für neue Medien; Dresden

Realisierung EDASwebservices (Rubrik Parlamentsdokumente): msg systems ag; Chemnitz

Haftungshinweise

Der Sächsische Landtag ist Diensteanbieter im Sinne des § 2 Nr. 1 Telemediengesetz (TMG). Die Inhalte der Seiten des Sächsischen Landtages wurden mit größter Sorgfalt erstellt. Für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der Inhalte kann jedoch keine Gewähr übernommen werden.

Als Diensteanbieter ist der Sächsische Landtag gem. § 7 Abs. 1 für eigene Inhalte auf seinen Seiten nach den allgemeinen Gesetzen verantwortlich.

Nach §§ 8 bis 10 TMG besteht jedoch keine Verpflichtung zur Überwachung von übermittelten oder gespeicherten fremden Informationen oder zur Forschung nach Umständen, die auf eine rechtswidrige Tätigkeit hinweisen. Verpflichtungen zur Entfernung oder Sperrung der Nutzung von Informationen nach allgemeinen Gesetzen bleiben hiervon unberührt. DieseVerpflichtung besteht jedoch erst nach Kenntnisnahme der konkreten Rechtsverletzung.

Das Angebot des Sächsischen Landtages enthält Links zu externen Webseiten Dritter, auf deren Inhalt der Landtag keinen Einfluss hat und die er sich ausdrücklich nicht zu eigen macht. Dies gilt ausdrücklich auch für die Internetseiten der im Sächsischen Landtag vertretenen Fraktionen. Für die Inhalte der verlinkten Seiten ist stets der jeweilige Anbieter oder Betreiber verantwortlich. Die verlinkten Seiten wurden zum Zeitpunkt der Verlinkung auf möglich Rechtsverstöße überprüft. Rechtswidrige Inhalte waren zu diesem Zeitpunkt nicht erkennbar. Eine nachträgliche Veränderung der verlinkten Internetseiten schließt die Möglichkeit ein, dass rechtswidrige oder strafbare Inhalte ohne Wissen des Sächsischen Landtages eingebracht werden. Bei Bekanntwerden der Rechtsverletzungen werden derartige Links umgehend entfernt.

Der Freistaat Sachsen und seine Bediensteten haften nicht für Schäden, die durch die Nutzung der in diesem Internetauftritt angebotenen Informationen entstehen. Die Haftung bei Amtspflichtverletzung nach § 839 BGB bleibt unberührt. Für Schäden, die beim Aufrufen oder Herunterladen von Daten verursacht werden, erfolgt keine Haftung.

Urheberrechtliche Hinweise

Alle im Internetangebot des Sächsischen Landtages verwendeten Inhalte sind urheberrechtlich geschützt. Sofern zur Verwendung von im Internetangebot veröffentlichten Inhalten spezielle Nutzungsbedingungen festgelegt sind, gelten diese vorrangig. Im Übrigen ist ein Download oder Ausdruck von Inhalten ausschließlich für den persönlichen Gebrauch gestattet. Alle darüber hinausgehenden Verwendungen, insbesondere die kommerzielle Nutzung und Verbreitung, sind nicht gestattet und bedürfen der schriftlichen Genehmigung des Sächsischen Landtages. Dieser wird ggf. auch Kontakt zum jeweiligen Urheber oder Nutzungsberechtigten der Inhalte herstellen.

Personenbezeichnungen

Der Sächsische Ausländerbeauftragte verwendet im Internet sowohl die weibliche und männliche Personenbezeichnung nebeneinander als auch das generische Maskulinum. Bei den entsprechenden Bezeichnungen sind stets alle Menschen, unabhängig vom Geschlecht, gemeint. Die platzsparende Ausdruckweise dient der besseren Lesbarkeit sowie der Barrierefreiheit.

 

Sächsischer Landtag
E-Mail schreiben

Netiquette für Social Media

Liebe Nutzerinnen und Nutzer,

der Sächsische Ausländerbeauftragte ist auch auf dem Social-Media-Kanal Twitter vertreten. Wir freuen uns über jeden sachlichen und konstruktiven Beitrag, Kritik, Lob, Hinweise und Anregungen. Ein respektvoller Umgang miteinander ist die Bedingung dafür.

Respektvoller Umgang

Behandeln Sie andere Nutzer so, wie Sie selbst behandelt werden möchten. Kommentare und Posts, die andere wegen ihrer Abstammung, ihres Geschlechts, ihrer Herkunft, ihrer Sprache oder ihrer Weltanschauung diskriminieren oder in sonstiger Form gegen geltendes Recht verstoßen, werden ohne Vorwarnung gelöscht. Der entsprechende Nutzer muss damit rechnen, dass er ohne Vorwarnung gesperrt wird.
Ebenso werden Äußerungen mit extremistischem Gedankengut, pauschale Verunglimpfungen von Berufsgruppen, Verleumdungen oder ruf- sowie geschäftsschädigende Kommentare und Posts nicht geduldet.
Der Sächsische Ausländerbeauftragte verwendet im Internet sowohl die weibliche und männliche Personenbezeichnung nebeneinander als auch das generische Maskulinum. Bei den entsprechenden Bezeichnungen sind stets alle Menschen, unabhängig vom Geschlecht, gemeint. Die platzsparende Ausdruckweise dient der besseren Lesbarkeit sowie der Barrierefreiheit.

Missbräuchliche Nutzung

Das Veröffentlichen von Screenshots anderer Profile (auch der Fotos aus den Profilen) gestatten wir nicht. Solche Beiträge werden zum Schutz von Persönlichkeitsrechten gelöscht.
Spam, Werbung, offenkundige Falschmeldungen sowie Verletzungen des deutschen Rechts, insbesondere des Urheberrechts, werden nicht geduldet. Beiträge, die Verweise auf Links, www-Adressen oder E-Mail-Adressen enthalten, insbesondere Werbung jeglicher Art, behalten wir uns vor zu löschen. Dies gilt vor allem auch für sich ständig wiederholende Kommentare, die unter den Beiträgen verfasst werden. Der entsprechende Nutzer muss mit einer Sperrung rechnen.
Bitte denken Sie bei Ihren Kommentaren auch an den Datenschutz. Die Veröffentlichung von Privatadressen, Telefonnummern, E-Mail-Adressen und weiteren personenbezogenen Daten anderer Personen ist nicht erlaubt.

Anfragen

Nicht alle Fragen und Kommentare können aus Zeitgründen sofort beantwortet werden. Die Redaktion behält sich je nach Frage vor, Kommentare, Pinnwand-Einträge und Fragen direkt an den Nutzer als Nachricht oder als Kommentar unter dem entsprechenden Posting zu beantworten.

Verantwortlichkeit

Wir übernehmen keine Verantwortung für die Beiträge der Nutzer, diese liegt bei der jeweiligen Person selbst.
Durch Ihre Interaktion mit den Social-Media-Kanälen des Sächsischen Ausländerbeauftragten erkennen Sie diese Richtlinien an. Es gelten die allgemeinen Gesetze und Rechtsvorschriften.

Ihre
Landtagsverwaltung